2014/06/26

2014 06 26 OSSIACH TAGE der ZUKUNFT 2014 ! Verleihung der „Planetary Awards" in Kooperation mit der Initiative „Design me a planet".


Unternehmergeist trifft Zivilengagement
Denk- und Handlungsräume für zukunftsfähiges Wirtschaften



Zielgruppe
Zum fünften Mal lädt das Institut für Zukunftskompetenzen mit den Tagen der Zukunft© in Ossiach zum Denken, Reflektieren, Lernen und Handeln ein. Dieser „Open Think- and Act-Tank" für zukunftsfähiges Wirtschaften erfreut sich zunehmender Beliebtheit bei ZukunftsgestalterInnen aus Wirtschaft, Bildung, Zivilgesellschaft, Politik, Wissenschaft, Regionalentwicklung, Soziales, Kultur - aus Österreich, Deutschland, Schweiz, Südtirol.
Inhalt/Themen
Wenn Unternehmergeist auf Zivilengagement trifft, dann kommt Bewegung in die Gesellschaft. Gerade jetzt, da wir von „bad news" überrollt werden, ist es Zeit, Kräfte zu bündeln und zu zeigen, was „Zukunftsfähigkeit" heißt. Positive Beispiele gibt es genug. Kleine und große Unternehmen in allen Branchen zeigen vor, wie sie es mit Mut, Ideenreichtum und UnternehmerInnengeist „trotzdem" schaffen. Regionale Kooperationen kommen mit starker BürgerInnenbeteiligung gemeinsam voran. Zivilgesellschaftlichen Initiativen gelingt es, mit hohem persönlichen Einsatz und wenig finanziellen Mitteln in ihrem Umkreis Erstaunliches zu bewegen.
Im Mittelpunkt der Tage der Zukunft stehen deshalb das Thema Co-Creation und folgende Fragen:
  • Wie kann der Weg in eine unternehmerische Gesellschaft durch mehr Co-Creation und Kooperation gelingen?
  • Wie werden in Zukunft Politik, Wirtschaft und Zivilgesellschaft zusammenarbeiten müssen, um Regionen zukunftsfähig zu machen?
  • Wie viel Beteiligung ist hier notwendig bzw. überhaupt erwünscht?
  • Welche Vorzeigeprojekte gibt es bereits, was können wir davon lernen?
  • Wie können Zukunftsprojekte und -prozesse und deren GestalterInnen finanziert werden? 
Programmüberblick
Den Auftakt der Tage der Zukunft© bildet am 25. Juni ein Partnertag, an dem erfolgreiche Projekte z.B. der Regionalentwicklung oder im Bereich Zivilgesellschaft präsentiert werden. Am Abend geht es im DialogZukunft© um ein aktuelles Beispiel der BürgerInnenbeteiligung. Die Ergebnisse des ersten landesweiten BürgerInnenrates zum Thema „Wie wollen wir in Kärnten leben, wirtschaften und arbeiten?" werden erstmals öffentlich präsentiert. Eine prominente Runde diskutiert und reflektiert mit den Teilnehmenden, was mit Hilfe dieser Methode zu Tage gefördert wurde und was das für die Zukunft bedeutet.
Die beiden Kongresstage am 26. und 27. Juni bieten Keynotes zu den Themen:
  • Wirtschaft & Zivilgesellschaft
  • Region & Arbeit
  • Beteiligung & Finanzierung
  • Kulturelle Vielfalt
  • Methoden der Beteiligung

In Kooperation mit:
         
  • Allgemeine Zusammenarbeit und Themenabstimmung
  • Dr. Straub ist mit der Videobotschaft beim Kongress - Becomming an entrepreneurial Society
  • Videos von Druckerforum im ZukunftsTV
  • Gewinnspiel beim den Tagen der Zukunft: Eine Karten für des Druckerforum im Novembern in Wien - Wert ca. 1.900,-- Euro.

RÜCKBLICKE:

Tage der Zukunft
im Landhotel Yspertal

31. März bis 1. April 2014 - Die ausgebuchte Veranstaltung war ein großer Erfolg! >>Nachbericht
Woher nehmen, wenn nicht stehlen?
Wirtschaft und Zivilgesellschaft im Dialog über neue Finanzierungsformen und –modelle.

Themenkreise
  • Neues Wohnen und Arbeiten
  • Mit welchen Modellen kann abseits des Rendite-Denkens langfristig gesicherter Wohn- und Arbeitsraum zur Verfügung gestellt werden?
  • Solidarische Ökonomie
  • Betriebe in Selbstverwaltung, Bürger- und Mitarbeiterbeteiligungen, Genossenschaften und Kollektive schaffen Mehr-Wert – und das nicht nur im unternehmerischen Sinn
  • Stadt/Land – eine Symbiose?
  • Natural-Erträge statt Zinserträge, Gesunde Nahrung statt Geiz-ist-geil: Städter investieren ins Land, die Landwirtschaft bekommt neue Absatzmöglichkeiten
  • Finanzierung – transparent und solidarisch
  • Von Crowd-Funding, über die Gemeinwohl-Bank bis zur solidarischen Regional-Finanzierung – best practice-Beispiele für neue Finanzierungswege.


Programmvorschau

Sie finden den derzeitigen Stand hier als >>download
Die Highlights der Tage der Zukunft

Keynotes

26. Juni, 09.30 Uhr
  • Dr. Richard Straub – Präsident der Peter Drucker Society Europe and Austria „Becoming an entrepreneurial society" (Videobotschaft)
  • Dr. Josef Riegler, Vizekanzler a.D. und Ehrenpräsident des Ökosozialen Forums „Zukunft ist Auftrag: Die Ökosoziale Marktwirtschaft als Zukunftsperspektive"
  • Univ. Prof. Dr.in Patrizia Nanz, Universität Bremen „Partizipationskultur der Zukunft: Die Herausforderungen für Politik, Wirtschaft und Zivilgesellschaft"
  • Prof. Dr. Hochgerner, Zentrum für soziale Innovation Wien „Soziale Innovationen für zukunftsfähiges Wirtschaften"

27. Juni, 09.00 Uhr
  • Beatrice Achaleke, Diversity Leadership "Kulturelle Vielfalt als Erfolgsfaktor”
  • Martin Hollinetz, OTELO „Von Innovationsmanagement zur Innovationskultur am Beispiel der offenen
    Technologie Labore (Otelo)”
  • Alexander Koop, Bertelsmann Stiftung „Zukunft der Zivilgesellschaft"

DialogZukunft©
25. Juni, 18.30 Uhr
Wie wollen wir in Kärnten leben, arbeiten und wirtschaften?
Präsentation und Diskussion der Ergebnisse des 1. landesweiten Kärntner BürgerInnen-Rates,
initiiert von Dr.in Rita Trattnigg und Dr. Thomas Haderlapp
• Premiere: 1. Integral-systemische Aufstellung zum Thema: Zukünftige Arbeitswelt
26.Juni, 17.00 Uhr
In einer kollektiven Bewusstseinsaufstellung (ein von Peter Klein entwickeltes Verfahren) wollen wir neue Ideen und eine erweiterte Verständnisperspektive erhalten, was das kognitiv, emotional und geistig/spirituell für Menschen, Unternehmungen und die Gesellschaft bedeutet.

Best practice
26.6., 14.00 Uhr und 27.6., 10.45 Uhr
Da kommt die Zukunft her – Beispiele, wie die Tage der Zukunft dazu beitragen, vom Reden ins Handel zu kommen.
U.a. Zukunftswerkstatt Ferlach, Plattform Zivilgesellschaft Kärnten, Tage der Zukunft Yspertal Heinz Egger/Wikipedia, Kuno Haas/Grüne Erde,, Sozialfestival „Tu was, dann tut sich was", Wanda Moser-Heindl: SozialMarie – Preis für soziale Innovation, TEDx Klagenfurt, Schulprojekte zum Thema „Bildung im Umbruch", Daniel Kruse - Open State-Berlin, Meduniversität Wien

Feste
26. Juni, 18.30 Uhr
Es lebe die kulturelle Vielfalt!
Dieser feine Abend zum Kennenlernen & Genießen ist gleichzeitig der feierliche Rahmen für die Verleihung der „Planetary Awards" in Kooperation mit der Initiative „Design me a planet".
Musikalische Begleitung: Quartett Freudensprung - Doriana Faganelli (Voice), Marlene Ullreich (Klavier), Alexander Brenner (Gitarre), Stefan Winter (Drums)

27.6., 18.30 Uhr
Co-creativer Ausklang der Tage der Zukunft